Die Starnberger Fischerbuam:

Unsere ersten gesanglichen Versuche starteten im Februar 2008 beim gemeinsamen Skiurlaub in Südtirol. Kennengelernt haben wir uns durch unser gemeinsames „aufwachsen“ im Trachtenverein Starnberg, sowie das Volksmusikseminar des Landkreises Starnberg in Herrsching. Schon vorher war jeder von uns in verschiedenen Besetzungen musikalisch aktiv. Da uns das Singen gut gefiel probten wir weiter und im Herbst 2008 folgte der erste Auftritt beim 20 jährigem Jubiläum der Hochberghauser Blasmusi.
Der Name Starnberger Fischerbuam leitet sich von der Starnberger Fischertracht ab, die wir im Starnberger Trachtenverein tragen.
Über die Jahre durften wir bei vielen volksmusikalischen Veranstaltungen im ganzen Alpenraum, sowie bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mitwirken.
Zu den Höhepunkten zählen die Teilnahme am Alpenländischen Volksmusikwettbewerb 2010 in Innsbruck, bei dem wir das Prädikat „ausgezeichnet“ erhielten, das Mitwirken beim Hoagart des Volksmusikpreises „Volksmusik lebt“ 2012, sowie die Auszeichnung mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Starnberg 2012.
Unsere Lieder stammen aus dem traditionellen Liedgut des Alpenraums, wichtig ist uns aber auch das Singen von Liedern aus unserer Gegend. Gerne singen wir auch bei Messen und kirchlichen Anlässen rund um den Jahreskreis.
Der besondere Reiz am Singen und Musizieren liegt für uns am „umananda kommen“ und dem Kennenlernen von gleichgesinnten Sängern und Musikanten. So sind schon viele schöne Freundschaften entstanden – oft über viele Kilometer hinweg.